Gesundheitsnews

Nordic Walking – fit mit zwei Stöcken

17.04.2018

Nordic Walking ist verrufen als Seniorensport, doch das Ganzkörpertraining wird unterschätzt. Denn das Training stärkt Oberkörper, Rumpf und Beine.

«Ausdauer ist das Fundament aller Tugenden.» [Honoré de Balzac]

Nordic Walking – schnelles Gehen mit Stöcken – stammt ursprünglich aus dem Leistungssport. Die Bezeichnung «nordic», auf Deutsch «nordisch», hat die folgenden zwei Hintergründe: Die Sportart stammt aus Finnland. Und «nordisch» deutet darauf hin, dass es sich um eine Bewegungsart mit Stöcken handelt, da nordische Sportarten in der Regel mit Stöcken ausgeübt werden wie beispielsweise Langlauf.

Nordic Walking aktiviert den gesamten Körper. Entscheidend ist der richtige Armeinsatz, denn er ist der Motor der Bewegung. Abwechselnd werden die Arme nach vorne bewegt. Nordic Walking bietet das ideale Einstiegstraining für alle, die lange keinen Sport gemacht haben oder übergewichtig sind. Zudem ist es sehr gelenkschonend.