Gesundheitsnews

Kryolipolyse – Fett weg durch Kälte

02.02.2018

Gibt es tatsächlich eine Alternative zu Diäten und Sport? Mit der Methode Kryolipolyse sollen überschüssige Fettpolster durch Kälte schwinden.

«Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.» [John Lennon]

Kryolipolyse – auch Zeltiq-Verfahren genannt – wurde von Professoren der Harvard Medical School in Boston entwickelt. Studien ergaben, dass sich Fettzellen durch Kälte schneller auflösen als durch Zerstörung mittels Hitze.

Das Kryolipolyse-Verfahren ermöglicht eine Fettreduktion ohne chirurgischen Eingriff. Bei der Kryolipolyse wird die Fettschicht mittels Applikator (Kälteplatten) unterkühlt. Der Applikator wirkt wie ein Saugnapf, der mit leichtem Unterdruck die Haut samt Fettgewebe ansaugt. Dadurch werden die Fettzellen geschädigt und dauerhaft beseitigt. Das Verfahren ist schmerzlos.

Kryolipolyse sollte nur von Ärzten oder erfahrenen, medizinischen Therapeuten erfolgen.