Gesundheitsnews

Gesunde Wintergewürze

12.01.2018

Gewürze und Winter gehören einfach zusammen. Sie sorgen nicht nur für eine charakteristische Note, sondern besitzen auch gesundheitsfördernde Eigenschaften.

«Kein Genuss ist vorübergehend; denn der Eindruck, den er zurücklässt, ist bleibend.» [Johann Wolfgang von Goethe]

Anis hat eine krampflösende Wirkung und hilft bei Blähungen und Verstopfung. Bei Infektionen der oberen Atemwege kann es zudem schleimlösend wirken.

Nelken wirkten schmerzstillend und desinfizierend aufgrund des ätherischen Öls Eugenol. Auch auf den Magen-Darm-Trakt wirken die Nelken beruhigend.

Vanille wirkt aphrodisierend und aufheiternd. Zudem stärkt es die Abwehrkräfte und hat eine appetithemmende Wirkung.

Ingwer enthält viele Bitterstoffe und ätherische Öle. Sie beugen Erkältungen vor und fördern die Verdauung.

Kardamom sorgt für eine optimale Verdauung und für einen frischen Atem. Er wirkt stimmungsaufhellend und aphrodisierend.

Muskat wirkt entzündungshemmend, appetitanregend und stimmungsaufhellend.

Zimt enthält ätherische Öle, die antibakteriell, entzündungshemmend und krampflösend wirken. Sogar den Blutzuckerspiegel soll er senken können.