Gesundheitsnews

Gesunde Blase

12.09.2017

Eine Blasenentzündung ist nicht nur schmerzhaft, sondern neigt auch gerne zu Rückfällen. Besonders Frauen sind betroffen.

«Sage nicht alles, was Du weisst, aber wisse immer, was Du sagst.» [Matthias Claudius]

Wieso neigen Frauen öfters zu einer Blasenentzündung als Männer? Die Ursache liegt in der weiblichen Anatomie. Diese weist eine relativ kurze Harnröhre auf. Dadurch kommt es schneller zu einem bakteriellen Befall der Blasenschleimhaut.

Zu den Auslösern zählen neben Kälteeinfluss die Escherichia-coli-Bakterien. Diese sind natürlicher Bestandteil unserer Darmflora und können leicht vom Darmausgang in die Harnröhre verschleppt werden.

In der Schulmedizin wird häufig ein Antibiotikum verordnet. Bei einer Blasenentzündung ist eine grosse Trinkmenge empfehlenswert. Am besten eignen sich Blasen- und Nierentee und stilles Wasser. Für eine schnelle Genesung sind auch warme Füsse äusserst wichtig. Machen Sie deshalb bei einer Blasenentzündung warme Fussbäder und halten Sie die Füsse tagsüber mit dicken Socken warm.