Gesundheitsnews

Glücklich dank dem richtigen Essen

07.09.2017

Gegen schlechte Laune hilft die richtige Ernährung. Nahrungsmittel, die beispielsweise Tryptophan enthalten, wirken sich positiv auf den Körper aus.

«Lass deine Nahrung dein Heilmittel sein.» [Hippokrates]

Die Ernährung ist nicht nur für die physische, sondern auch für die psychische Gesundheit ausschlaggebend. Um das Gehirn optimal zu versorgen, werden spezielle Nahrungsbestandteile benötigt. Denn nur dann ist es in der Lage emotionale Schwankungen auszugleichen.

Das Gute-Laune-Menü:

  • Eiweiss: Fisch, Fleisch (Huhn, Pute), Eier, Käse, Getreide und Nüsse
  • Gemüse: Zucchini, Spargel, Brokkoli, grüne Bohnen und Kohl
  • Gesunde Fette: kalt gepresstes Öl
  • Kohlenhydrate: Vollkorn, etwa Reis oder Mais
  • (Trocken-)Früchte: Bananen und getrocknete Datteln
  • Hülsenfrüchte: Linsen, Zuckerschoten