Gesundheitsnews

Mandelentfernung

05.09.2017

Sie gehört seit rund 100 Jahren zu den häufigsten geplanten operativen Eingriffen – die Entfernung der Gaumenmandeln. Aber wann sollte man sich die Mandeln entfernen lassen? Wir geben Antworten.

«Die Neugier steht immer an erster Stelle eines Problems, das gelöst werden will.» [Galileo Galilei]

Wozu sind die Mandeln gut? Die Gaumenmandel gehört zum sogenannten lymphatischen Rachenring. Dieser Ring ist Teil des Immunsystems und hat eine entscheidende Abwehrfunktion gegen eindringende Keime.

Wer häufig an eitrigen Mandelentzündungen leidet, sollte eine Mandelentfernung (Tonsillektomie) in Betracht ziehen. Zu den typische Symptomen zählen Halsschmerzen, Mundgeruch, Schluckstörungen, Mittelohrentzündungen oder Atemnot.

Haben Sie gewusst, dass die Mandeln bei Kleinkindern wichtig für den Aufbau des Immunsystems sind? Aus diesem Grund wird eine Operation bei Kleinkindern (0-5 Jahre) nur selten durchgeführt.