Allgemeine Geschäftsbedingungen
Bildung

Allgemeine Geschäftsbedingungen

für den Bereich Bildung & Events

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen kommen bei allen Kursen des RVK zur Anwendung.

Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Geschäftsbeziehung zwischen dem RVK und den Teilnehmenden der vom Bereich Bildung & Events angebotenen Kurse und Tagungen. Mit der Anmeldung gelten sie von den Teilnehmenden als akzeptiert.

Gelten für bestimmte Veranstaltungen besondere Bedingungen, werden diese in der jeweiligen Ausschreibung ausdrücklich erwähnt.

Diese AGB treten am 1. Dezember 2013 in Kraft; sie sind auf alle nach diesem Zeitpunkt stattfindenden Veranstaltungen anwendbar.

Ausschreibung
In der Ausschreibung finden sich alle relevanten Informationen zur betreffenden Veranstaltung. Welche Leistungen in der Kursgebühr enthalten sind, ist ebenfalls der Ausschreibung zu entnehmen.

Änderungen aus sachlichen oder organisatorischen Gründen gegenüber dem in der Ausschreibung festgehaltenen Programm bleiben vorbehalten.

Anmeldung und Durchführung
Die Anmeldung kann in schriftlicher (Brief, Fax) oder elektronischer (Email, Internet) Form erfolgen und ist verbindlich. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt und schriftlich bestätigt.

Bei ungenügender Teilnehmerzahl oder aus anderen wichtigen Gründen können Kurse zusammengelegt, verschoben oder annulliert werden. Im Falle einer Absage wird die Kursgebühr in vollem Umfang zurückerstattet. Weitere Ansprüche seitens der Teilnehmenden bestehen nicht.

Kurseinladung
Etwa 15 Arbeitstage vor Beginn erhalten die Teilnehmenden die Einladung zum Kurs mit dem Programm und allen wichtigen Informationen.

Preise und Zahlungsbedingungen
Es gelten die in der aktuellen Ausschreibung aufgeführten Preise. Für zukünftige Kurse wird eine Anpassung der Preise vorbehalten.

Die Rechnung für die Kursgebühr wird mit der Kurseinladung zugestellt; sie ist bis zum Kursbeginn zu bezahlen. Das Nichtbezahlen der Kursgebühr gilt nicht als Abmeldung.

Wird die Rechnung nicht innerhalb der vorgegebenen Frist beglichen, so fällt der Teilnehmende ohne Weiteres in Zahlungsverzug und schuldet Verzugszinsen von fünf Prozent.

Annullierung
Der Rückzug der Anmeldung hat schriftlich zu erfolgen und ist bis 15 Arbeitstage vor Kursbeginn ohne Kostenfolgen. Danach wird eine Bearbeitungsgebühr von 150 Franken verrechnet. Bei Nichterscheinen oder Annullierung am Kurstag ist die gesamte Kursgebühr geschuldet. Ersatzteilnehmerinnen und -teilnehmer können jederzeit genannt werden, ohne dass Gebühren anfallen.

Versicherung
Die Teilnehmenden sind für eine ausreichende Versicherungsdeckung selber verantwortlich. Der RVK schliesst jede Haftung für während einer Veranstaltung entstandene Schäden, Diebstähle oder Verluste von Gegenständen aus.

Hotelreservation
Die Übernachtungskosten sind nicht in der Kursgebühr inbegriffen. Bei einer Stornierung des Zimmers gelten die Annullierungsbedingungen des Hotels. Die Teilnehmenden sind für die Begleichung der Hotelrechnung selber verantwortlich.

Datenschutz
Alle dem RVK bei der Anmeldung zugänglich gemachten persönlichen Informationen werden streng vertraulich behandelt und nur für interne Zwecke des RVK eingesetzt, zu denen die Kursverwaltung sowie interne Marketingzwecke im Zusammenhang mit unseren Bildungsangeboten zählen. Auf keinen Fall werden Daten an interessierte Unternehmen oder an Dritte weitergegeben. Die Information zu den Bildungsangeboten kann jederzeit mündlich oder schriftlich abbestellt werden.

Zum Schutz der ihm anvertrauten Daten vor missbräuchlicher Bearbeitung erfüllt das Datenschutzsystem des RVK die Anforderungen für die Zertifizierung nach GoodPriv@cy. Dies soll gewährleisten, dass die gesetzlichen Vorschriften eingehalten und das Datenschutzsystem periodisch überprüft und verbessert wird.

Urheberrecht
Die Urheber- und weiteren Schutzrechte sämtlicher Unterrichtsmaterialien und -unterlagen verbleiben beim jeweiligen Eigentümer. Die abgegebenen Unterrichtsunterlagen sind für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Die Verwendung von Unterrichtsmaterialien, -konzepten und Unterlagen zu Unterrichts- oder anderen Zwecken erfordert das schriftliche Einverständnis des RVK.

Anwendbares Recht und Gerichtsstand
Diese AGB und die Verträge zur Teilnahme an einer Veranstaltung sind schweizerischem Recht unterstellt. Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Luzern.

Luzern, 1. Dezember 2013